Laserscanning

Beim terrestrischen Laserscanning handelt es sich um eine sehr leistungsfähige Art der Vermessung um Daten in großem Umfang und mit großer Genauigkeit zu ermitteln.

Das Aufmaß erfolgt hierbei durch Verwendung eines so genannten Laserscanners. Dieser scant mit großer Geschwindigkeit (bis 1 Mio. Punkte pro Sekunde) alle von seinem Standpunkt aus sichtbaren Oberflächen.
Somit ist es möglich ein schnelles Aufmaß von Landschaften, Bauwerken, deren Einrichtungen und Installationen zu erzeugen.

Durch die hohe Punktdichte ist das Verfahren des Laserscannings ideal um komplexe Strukturen oder auch Bauteile zu erfassen.

Durch das berührungslose Messverfahren eignet es sich hervorragend für nicht zugängliche oder auch gefährdete Bereiche.

Aus den so erfassten Punktwolken können verschiedenste Daten, wie z.B. Abstände, Fläche, Gefälle, Oberfläche, Deformationen etc., ermittelt werden.

Weitergehende Erläuterungen finden sie unter den einzelnen Punkten rechts.
Saarland

Saarland

Bund deutscher Vermessungsingenieure

Ingenieurkammer des Saarlandes / Beratender Ingenieur

Deutsche Verein für Vermessungswesen

Verband deutscher Vermessungsingenieure